11. Oktober 2021

Fokussierung

Fokussierung bedeutet, die Aufmerksamkeit zu bündeln und auf einen bestimmten Punkt bzw. ein bestimmtes Thema zu richten. Fokussierung stärkt sowohl im persönlichen, als auch im unternehmerischen Bereich die Konzentration.

Fokussierung und Konzentration sind Schlüsselfähigkeiten für erfolgreiches arbeiten. Durch die Fokussierung auf eine bestimmte Aufgabe gelangen wir schneller zum Ziel, arbeiten konzentriert und effektiv. Fokussierung beeinflusst unsere Wahrnehmung und lenkt unsere Aufmerksamkeit. Haben wir ein bestimmtes Thema im Blick oder beschäftigen wir uns intensiv mit einem bestimmten Thema, haben wir im Alltag häufig das Gefühl, dass wir vermehrt Dinge erleben oder Menschen begegnen, die mit diesem Thema zu tun haben.  Unsere Wahrnehmung wird durch unseren Fokus gefiltert, beeinflusst. Unsere Aufmerksamkeit wird gelenkt durch Fokussierung. Dies kann sich positiv oder negativ auswirken, je nach dem, worauf wir unseren Fokus legen.

Auch im Unternehmen kann Fokussierung zur Stärkung der Unternehmenskultur eingesetzt werden z.B. durch

  • eine kraftvolle Vision,
  • sinnstiftende Ziele,
  • ein wichtiges Change-Projekt,
  • die bewusste Lenkung der Aufmerksamkeit im Unternehmen auf Erfolge
  • das Setzen von Themen über einen längeren Zeitraum

Ob Fokussierung jedoch positiv oder negativ wirkt und damit ihre kraftgebende Wirkung erzielen kann, hängt von weiteren Faktoren ab:

  • Wie ist der Umgang mit Zielen im Unternehmen? Gibt es genug Austausch und Feedback-Schleifen auf dem Weg zur Zielerreichung?
  • Gibt es eine Feedback-Kultur? Wie ist diese – Ressourcenorientiert oder kritisch orientiert an Versäumnissen und Fehlern?
  • Wie ist die Projekt-Kultur in Change Projekten – gibt es Gestaltungsraum für Mitarbeitende, eine Beteiligungskultur, werden Erfolge und Meilensteine ausreichend gewürdigt?

Gibt es im Unternehmen eine positive Fokussierung, entsteht eine Kultur der Verbundenheit und Mitverantwortung. Sind Geschäftsbereiche in Transparenz und Dialog gemeinsam auf eine Vision oder Ziele ausgerichtet, hat das zur Folge, dass alle im Unternehmen an einem Strang ziehen, Entscheidungen zielgerichtet getroffen werden. Durch einen klaren Fokus im Unternehmen entsteht eine stärkende Kraft, die Verbindung erzeugt und Engagement. Dieses wirkt als Widerstandskraft, wenn schwierige Situationen auftreten oder Krisen durchgestanden werden müssen. Das ist die gute Wirkung von Fokussierung.

Fokussierung kann sich allerdings auch negativ auswirken. Viele Unternehmen haben in der Mitarbeiterführung und auch im täglichen Reporting den Fokus eher auf Problemen, Misserfolgen, unzufriedenen Kunden, Fehlentscheidungen, Kritik, Fehlverhalten von Mitarbeitenden…. In diesen Unternehmen wird mit dem Begriff Feedback-Kultur häufig nur Kritik verbunden. Dieser Fokus zieht negative Gefühle, wie Druck, Stress, Konflikte, Ängste an. Es entsteht eine Kultur von Schuld, Vorwurf, Fingerpointing zwischen Beteiligten, Verantwortungslosigkeit, Angst, Unsicherheit, Unzufriedenheit, Dienst nach Vorschrift, Vertrauensverlust.

Engagement, Freude an der Arbeit, Mitgestaltungslust, Ideenreichtum, Kreativität, Entscheidungsmut sucht man in diesen Unternehmen vergebens. Zur Entwicklung dieser Kompetenzen braucht es positive Fokussierung.

Wo liegt der Fokus bei Ihnen oder in Ihrem Unternehmen? Ist es Zeit für eine Veränderung?

Lassen Sie uns zusammenarbeiten.

Website-Entwicklung: okapi-Werbeagentur 2020 | Copyright Gabriele Wilk/COWEO