Mediation: 
Manchmal sind es kleine
Schritte, die Großes
in Bewegung bringen.

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren, um Stück für Stück Lösungen
zu entwickeln, die für alle Beteiligten passen.

Mediation bedeutet Vermittlung. Ein Beratungsformat zur Konfliktklärung.

Ziel einer Mediation ist es Verbindungen von Mensch zu Mensch herzustellen, um Konflikte zur Zufriedenheit aller Beteiligten zu lösen.

Zuhören, verstehen, lösen

In einer Mediation kommen alle Konfliktbeteiligten zu Wort und können ihre Sichtweise darlegen. Durch achtsamen Dialog wird das gewohnte Gesprächstempo verlangsamt, alles hat Platz, alles wird aufgenommen. Es werden alle Themen gesammelt, die geklärt werden müssen.

Schritt für Schritt werden diese Themen abgearbeitet, bis tragfähige und faire Lösungen vorliegen. Manchmal reicht ein Termin zur Klärung, manchmal ist es ein längerer Prozess. Die Dauer der Mediation ist auch abhängig vom Eskalationsgrad des Konfliktes.

Mediation…

…ist vertraulich & strukturiert.
...ist freiwillig & ergebnisoffen.
…bewirkt Klärung.
…löst Gefühle aus.

Mediatoren sind…

…unabhängig & objektiv.
…allparteilich & unvoreingenommen.
…zugewandt & empathisch.
…professionell & zertifiziert.

Konfliktbeteiligte sind…

…bereit und wirken mit.
..interessiert an einer Konfliktbearbeitung.
…behalten die Eigenverantwortung für ihre Lösung.
…frei, die Mediation jederzeit zu beenden.

Phasen einer Mediation

Konflikte sind tragischer Ausdruck
unerfüllter Bedürfnisse.

Marshall Rosenberg

Wir arbeiten in der Mediation unter anderem mit dem Handlungskonzept der gewaltfreien Kommunikation

Menschen haben unterschiedliche Interessen, Bedürfnisse, Wertvorstellungen.

Werden individuelle Bedürfnisse oder Vorstellungen beeinträchtigt, entstehen unangenehme Emotionen – Ärger, Wut, Unzufriedenheit, Traurigkeit. Für diese Gefühle werden häufig andere Menschen verantwortlich gemacht, es werden Schuldige gesucht. Konflikte entstehen.
Die Methode der gewaltfreien Kommunikation unterstützt beim Blick auf eigene Bedürfnisse, Gedankenmuster und damit verbundene Gefühle. Selbstverantwortung wird gestärkt und Verständnis für Bedürfnisse und Sichtweisen anderer Menschen entwickelt.

Schuldzuweisungen lösen sich auf, neue Perspektiven entstehen. Aus Verbundenheit und Mitgefühl entwickelt sich eine Ebene für Lösungen.

Einsatzbereiche
der Mediation

Mediation kann zur Konfliktklärung in allen Bereichen der Gesellschaft eingesetzt werden. Konflikte treten auf in der Familie, in der Arbeitswelt, im Schulbereich, im Gesundheitswesen, im Gemeinweisen, zwischen Generationen, im Bauwesen und vielem mehr.
COWEO führt Mediation vorrangig im wirtschaftlichen Bereich durch z.B.
innerhalb einer Organisation:
zwischen Teams, Abteilungen, Bereichen, Ressorts
zwischen Geschäftsführungen
zwischen Kollegen
im Team
Je nach Themenstellung und Komplexität arbeitet COWEO in CO-Mediation mit einem MediatorInnen-Team. Die Vorgehensweise wird selbstverständlich mit dem Auftraggeber abgestimmt.

Im Rahmen von persönlichen Coachings wird Gabriele Wilk auch als Coach oder Mediatorin im privaten Bereich tätig, z.B. in Familien - zwischen Paaren, Geschwistern, bei Erbstreitigkeiten, Eltern-Kind-Konflikten (egal welchen Alters).

Lassen Sie uns zusammenarbeiten.

Website-Entwicklung: okapi-Werbeagentur 2020 | Copyright Gabriele Wilk/COWEO